Gemeinschaftskrankenhaus

Herdecke

Ausschnitt Detail Eingangshalle

Im Rahmen eines Gutachtens zur baulichen Umsetzung der Zielplanung entstand der Entwurf von der Architektengruppe Schweitzer + Partner.

Das Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke steht stellvertretend für anthroposophische Medizin in Deutschland, es war das erste Krankenhaus, das sich diesem Leitbild verschrieben hat und die naturwissenschaftliche Schulmedizin um ihre geisteswissenschaftlichen geprägten, anthroposophischen Elemente ergänzt hat.

Topographisch betrachtet schmiegt sich der bestehende Gebäudekomplex an einen Berg, überwindet mehrere Ebenen, größere Höhenunterschiede und seine Dächer sind von den Verwerfungen der natürlichen Umgebung, des Felsens, geprägt.

 

Innenraumgestaltung: Grundriss 2-Bettzimmer

Der Entwurfsgedanke der fußt auf den Eigenschaften eines Amethysten. Hier steht ein Solitär, der sich durch seine Form von den Bestandsgebäuden abhebt, einen Gegensatz zu allem Bisherigen bildet, aber auch so differenziert geprägt ist, dass er nicht in Konkurrenz steht. 

Wir wählen ganz bewusst einen klare Form - neu, modern, eigenständig, aber in erster Linie ein Gebäude, das bei aller Effektivität die Grundzüge der anthroposophischen Lehre berücksichtigt. Organisch, unregelmäßig, die Fassade klar aber nicht rechteckig, eine innere wie äußere Struktur, dabei kein gleichförmiges Netz. Der Amethyst, als Heilstein bekannt, reinigt Körper und Seele und schenkt inneren Frieden, hat besonders reinigende Eigenschaften auf den Geist. Überflüssige Gedanken und Empfindungen werden durch den Amethyst geklärt. Die Konzentration wird gestärkt und die Objektivität des Denkens gefördert, Harmonie und Wärme sind das Resultat.

 

Für die Genesung des Menschen sind neben exzellenter Technik auch weiche Faktoren von großer Bedeutung. Neben anthroposophischen Therapieansätzen und Medikamenten, haben auch Licht und Farbgebung, Raumstrukturen und ihre Formen, Materialien und deren Haptik nicht zu unterschätzende Wirkung. Die Harmonie und Wärme dieses neuen Ortes, wird unterstützt von optimalen technischen Rahmenbedingen und einer sinnstiftenden Wegeführung die Genesung fördern und ein lebendiger Ort des Lebens schaffen.

 

Weitere Informationen


Website der Klinik:
www.gemeinschaftskrankenhaus.de