31|07|2019

Nordwest Zeitung

St.-Marien-Hospital Friesoythe

Über 30 Mio. Euro für neuen Anbau. Mit Investition in OP-Trakt und Intensivstation gerüstet für die Zukunft.

Text von Carsten Bickschlag

Friesoythe. Es wird eine Baumaßnahme, wie es sie in dieser finanziellen Größenordnung in Friesoythe nur selten bis gar nicht gegeben hat. Die Rede ist von einem neuen Anbau an das St.-Marien-Hospital Friesoythe. Kosten: über 30 Millionen Euro.

Entstehen sollen auf einer Nutzfläche von rund 2100 Quadratmetern unter anderem ein neuer OP-Bereich, eine neue Intensivstation, größere Patientenzimmer und ein neuer Hygienebereich. Ein Drittel der Kosten werden von Landkreis, Stadt und Marienstift selbst gedeckt. Rund zwei Drittel der Kosten wird wohl das Land Niedersachsen übernehmen.

© NWZ 2019

 

Ganzen Artikel in der NWZ online lesen

Weitere Informationen

Mehr Informationen zum Projektstatus und der Planung können Sie hier nachlesen.

Zum Projekt