01|09|2017

medAmbiente

Der AKG-Förderpreis: Vorstellung der Preisträger

Die AKG haben zum 7. Mal einen Förderpreis für Studenten und junge Architekten vergeben. Ziel dieses Förderpreises ist es, Studierende des Fachbereichs Architektur auf das Planen von Bauten des Gesundheitswesens aufmerksam zu machen. 
Das Thema dieses Wettbewerbs hieß: "Zentrum für die psychotherapeutische Versorgung und Behandlung von Kindern und Jugendlichen".

Zur Jurysitzung am 17.03.2017 in der TU Berlin waren 
57 Arbeiten eingegangen, so viele wie noch zu keinem bisherigen Förderpreis. Die Qualität und der Grad der Ausarbeitung der Entwürfe waren dadurch, dass die Entwürfe überwiegend im Rahmen von Semesteraufgaben im Wintersemester 2016|2017 erarbeitet wurden, sehr hoch.

Ganzen Artikel als PDF lesen: 
Download 1,1 MB


Die Preisträger

1. Preis:  
Sara Kassabtou, TU Dortmund,
Therapiezentrum entlang eines Hafenbeckens auf einer innerstädtischen Industriebrache in Dortmund.

1. Preis: 
Wiebke Stehen und Florian Schroeders, RWTH Aachen,
Erweiterung eines denkmalgeschützten Bauernhofs bei Aachen

3. Preis: 
Alicia Göpner und Rasha Adam, Uni Weimar,
Neubau auf dem Gelände des Wiechernstifts in Ganderkesee

Anerkennung:
Nhu Huynh, Albertine Mietusch und Johanna Kibbel, Viriditas Schleswig, Muthesius Kunsthochschule Kiel,
„Idee eines Gebäudes, das mit der Landschaft verschmilzt“

Anerkennung:
Anja Knäbe und Maike Bodenbender, TU Braunschweig,
Ein Therapiezentrum in der Dünenlandschaft Amrums.

Anerkennung:
Marcello Bramigk Bonon, Philipp Lülsdorf und Andreas Smets, TH Köln,
Ein Therapiezentrum inmitten eines Wohnblocks in Köln.

© medAmbiente, Ausgabe 09|2017, 20. Jahrgang 

Weitere Informationen

Mehr Informationen zum AKG Förderpreis 2017: 

www.akg-architekten.de